“Wir werden eine spannende Kombination von Natur und Technik erleben”

Rasch-Tapeten

Foto: Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG

Interview mit Sigrid Frommberger, Designdirektorin bei Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG

Was hat sich Ihrer Meinung nach innerhalb der letzten 10 Jahre in der Inneneinrichtung allgemein verändert?

Sigrid Frommberger

Sigrid Frommberger

In den letzten 10 Jahren hat sich unser gesamtes Lebensumfeld stark verändert. Dazu muss man immer die großen langfristigen Megatrends berücksichtigen. Das sind Veränderungen über einen Zeitraum von mehr als 30Jahren. Denken Sie daran, wie die digitale Revolution seit den 80er Jahren unser berufliches und privates Umfeld verändert hat. Der Computer hat Einzug in jeden Privathaushalt gefunden, die Grenzen zwischen Arbeiten und Leben verschwimmen. Räume sind viel offener geworden oder haben andere Funktionen bekommen. Ich denke da beispielsweise an das ehemalige Badezimmer, das sich zu einer Wellnessoase entwickelt hat. Das typische sterile Arbeitszimmer gibt es so auch nicht mehr, dank Laptop ist das Arbeiten auch in einer entspannten, wohnlichen Atmosphäre möglich.

Wo sehen Sie allgemein die Trends in der Inneneinrichtung für die kommenden Jahre?

Einerseits erwarten wir von unserem privaten Umfeld, das es mitdenkt, eine automatische Temperatursteuerung, Verdunkelungen mit Zeitschaltung und intelligente Haushaltsgeräte, die uns den Status auf unser Smartphone melden. Auf der anderen Seite rufen die glatten Oberflächen von Touchscreens in dieser komplexen technisierten Welt das Bedürfnis nach den einfachen, natürlichen, unperfekten Dingen wach.

Welche Materialien oder Produktdesigns sind Ihrer Meinung nach allgemein gefragt oder im Kommen?

Alle natürlichen Materialen von Steinen, Hölzern und Leder oder Tierfellen sind gefragt, weil wir zu diesen Materialien einen direkten Zugang finden. Weil uns Bekanntes beruhigt, wecken diese Materialien Vertrauen und vermitteln Wärme.

Wie spiegelt sich das in Ihrer Branche wieder? Welche konkreten Trends beobachten Sie dort?

Die Darstellung von ehrlichen Naturmaterialien steht bei uns als Tapetenhersteller im Fokus. Wichtig ist hier auch, dass der Tastsinn angesprochen wird. Hier haben wir neue interessante Oberflächen entwickelt.  Dreidimensionalität ist ein weiteres Thema, das wir in der kommenden Saison in den Vordergrund stellen. Und dann sehen wir auch einen Trend zum Spielerischen. Dinge mit Humor und Überraschungseffekt bringen eine positive Stimmung in den Raum.

Wie stellen Sie sich persönlich eine Inneneinrichtung im Jahr 2050 vor?

Ich denke, dass uns der technische Fortschritt noch ganz ungeahnte Möglichkeiten bringen wird. Räume werden noch stärker mit intelligenten Zusatz-Features ausgestattet sein, aber alles zum Wohlbefinden der Menschen. Der einwandfreie ökologische Herstellungsprozess und die gesundheitliche Unbedenklichkeit werden als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Wir werden also eine spannende Kombination von Natur und Technik erleben.

Sigrid Frommberger ist Designdirektorin bei der Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG und entwickelt und koordiniert dort die neusten Trends im Tapeten-Design.

Rasch Logo